Fächer 1. Klasse Fächer 2. und 3. Klasse Fächer 4. und 5. Klasse Bereiche (1.-5.Klasse)
Grundschulsprengel Lana Visionen Dreijahresplan Schulcurriculum Information Einschreibung Bildungstätigkeit Mitbestimmung Angebote Netzwerk f.kulturelle Vielfalt Inklusion Evaluation Bibliothek Unsere Partner Transparente Verwaltung Psychopäd. Beratung

 Grundschulsprengel Lana

 39011 Lana, A. Hofer Straße 27

 Tel 0473 56 13 97
 Fax 0473 56 94 29

 * info@gs-lana.it

            PEC@posta certificata

Letzte Änderung:

 Donnerstag 1 Oktober 2015

Fächer 2. und 3. Klasse

D e u t s c h

H Ö R E N
Ich kann einem Gesprächspartner zuhören und das Gehörte verstehen. Ich kann anderen in einer Gruppe zuhören. Ich kann Stimmungen, Gefühle und Absichten erkennen.

Ich kann auf Gehörtes reagieren.

Ich kann bei Partnerarbeiten kören, was meine Mitschüler/innen einbringen.

Ich kann Gehörtes in verschiedenen Ausdrucksformen umsetzen.
S P R E C H E N    
Ich kann in Hochdeutsch erklären, was ich weiß, was ich denke und wie ich arbeite. Ich kann folgerichtig berichten und erzählen und dabei beim Wesentlichen bleiben. Ich kann vor der Gruppe deutlich sprechen, vortragen und auf meine Körpersprache achten. Ich kann Aussagen aus der Gruppe aufnehmen und darauf angemessen reagieren.

Ich kann Figuren und Rollen darstellen und deren Ausdruckweise verwenden.
L E S E N
Ich kann die Bibliothek als Lernraum nutzen.

Ich kann neue Wörter aus den Zusammenhängen verstehen.

Ich kann leise lesen und vorbereitete Texte vorlesen und mit anderen über das Gelesene sprechen. Ich kann selbständig Texte lesen und Merktechniken anwenden. Ich kann in einem Text wichtige Wörter und Informationen unterstreichen. Ich kann einfache Bücher alleine lesen, Leseerlebnisse austauschen, dazu malen, schreiben oder spielen.
S C H R E I B E N
Ich kann Texte für mich und für andere leserlich aufschreiben und gestalten. Ich kann meine Gedanken geordnet niederschreiben.

Ich kann mit meinem Schreiben jemanden informieren oder über etwas berichten. Ich kann meine Geschichten lebendig gestalten (durch treffende Wörter, Ausrufe, wörtliche Rede...).

Ich kann einige Texte an Hand von Tipps sprachlich überarbeiten.
Ich kann rechtschriftliche Muster in der Schrift erkennen und anwenden. Ich kann mir häufig gebrauchte Wörter einprägen und weiß, wie man sie schreibt. Ich kann kurze Texte von einer Vorlage richtig abschreiben. Ich kann bei Übungen einfache Rechtschreibregeln anwenden.

Ich kann beim freien Schreiben Rechtschreibregeln anwenden und das Wörterbuch einsetzen.
E I N S I C H T   I N   S P R A C H E
Ich kann Sätze bauen, Satzgrenzen einhalten und Satzzeichen setzen. Ich kann Wortarten unterscheiden und in den Sätzen verwenden. Ich kann Wörter, Wortfamilien und Wortfeldern zuordnen. Ich kann Verben in verschiedene Zeiten setzen.

 

I t a l i e n i s c h

A S C O L TO
Io so capire le parole difficili o con le doppie. Io so capire gli ordini della maestra. Io so capire la maestra dal tono della sua voce. Io so capire una domanda facile. Io so capire una canzone o una storia.
P R O D U Z I O N E   O R A L E
Io so ripetere le parole difficili. Io so dire frasi con le parole che conosco. Io so dire chi sono e come sono. Io so raccontare una storia quando guardo i disegni. Io so dire una poesia, una filastrocca, o che cosa faccio il classe.
L E T T U R A
Io so leggere le parole difficili. Io so leggere e capire le domande. Io so leggere e capire cosa devo fare. Io so leggere e capire una storia con i disegni. Io so leggere con le pause, una filastrocca o una poesia.
P R O D U Z I O N E   S C R I T T A
Io so copiare le parole difficili.  Io so scrivere facili domande e risposte. Io so scrivere le frasi studiate in classe. Io so mettere in ordine le frasi di una storiella. Io so scrivere le parole che mancano in un testo studiato.

 

M a t h e m a t i k

Z A H L
Ich kann im Zehnersystem Zahlen vergleichen, zerlegen und in Beziehung bringen.

Ich kann Ziffernwert und Stellenwert unterscheiden und benennen.

Ich kann die vier Grundrechenarten anwenden und kenne ein-fache Elemente der Fachsprache. Ich kann Sachprobleme und Denkaufgaben lösen und Lösungswege verschieden darstellen und beschreiben.
E B E N E   U N D   R A U M
Ich kann in der Umwelt geometrische Figuren, Körper und Muster erkennen und räumliche Beziehungen herstellen. Ich kann Modelle von ebenen Figuren und Körpern herstellen, auf die Eigenschaften untersuchen, vergleichen und beschreiben. Ich kann den Umfang und die Fläche bestimmen.

G R Ö ß E N
Ich kann Größen vergleichen, schätzen und mit verschiedenen Messgeräten messen. Ich kann zum Lösen von Sachaufgaben Größen nutzen und passende Maßeinheiten verwenden.
D A T E N   U N D   V O R H E R S A G E N
Ich kann aus einfachen Tabellen und Grafiken Informationen entnehmen. Ich kann Zufallsexperimente durchführen und Ergebnisse und andere Daten sammeln, sortieren und ordnen.

G e s c h i c h t e

Ich kann besondere Tage und Abschnitte des Jahres in zeitlicher Abfolge aufzeigen.

Ich kann Feste, Bräuche und besondere Ereignisse aus meinem Umfeld in zeitlicher Abfolge aufzeigen.

Ich kann historische Gebäude, Geräte und andere Dinge aus meinem Umfeld betrachten, beschreiben und dazu erzählen. Ich kann das Leben von früher mit dem Leben von heute vergleichen.

Ich kann von einigen geschichtlichen Ereignissen meines Ortes im Zusammenhang mit Quellen erzählen.

 

G e o g r a f i e

O R I E N T I E R U N G   I M   R A U M  -  R A U M E R F A H R U N G
Ich kann mit Hilfe der 4 Himmelsrichtungen meine Umgebung beschreiben.

Ich kann mein Dorf beschreiben und finde mich darin zurecht.

Ich kann die Umgebung meines Dorfes mit treffenden Begriffen wie Hügel, Talsohle, Hang usw. beschreiben.

Ich weiß, wie sich mein Dorf und seine Umgebung mit der Zeit verändert haben. Ich kann Gründe dafür erzählen.

Ich kann die Entstehung von Tag und Nacht und der Jahreszeiten beschreiben.

O R I E N T I E R U N G   A U F   D E R   K A R T E​​​​
Ich kann auf einem Plan meinen Standort finden und einen Weg eintragen. Ich kann einen einfachen Plan meines Dorfes zeichnen.

Ich kann die Wirklichkeit als Modell bauen und in einen Plan eintragen.

Ich kann die Himmelsrichtungen auf der Landkarte und auf dem Globus zeigen.

Ich kann eine Legende lesen und weiß, was verschiedene Zeichen auf einer Karte bedeuten.

N a t u r w i s s e n s c h a f t e n

E L E M E N T E   U N D   S T O F F E
Ich kann die Eigenschaften von Wasser erforschen, beschreiben und erklären.

Ich kann Eigenschaften von Luft in Versuchen erforschen, beschreiben und erklären. Ich kann Erscheinungen des Wetters aufzeichnen und Zusammenhänge erklären.

Ich kann die Eigenschaften von Feuer in Versuchen erforschen und beschreiben und kenne die entsprechenden Sicherheitsmaßahmen.
P F L A N Z E  -  T I E R  -  M E N S C H​​​​
Ich kann Pflanzen pflegen und ihr Wachstum im Jahreskreis beobachten und beschreiben. Ich kann Teile der Pflanzen benennen. Ich kann typische Pflanzen meiner Umgebung bestimmen. Ich kann einige Tiere und ihre Lebensweisen beobachten, beschreiben und weiß, welche Pflege ein Tier braucht. Ich kann meine Körperteile benennen.

Ich kann die Funktion meiner Sinne erforschen und dazu erzählen.
Ö K O L O G I E   U N D   Z U S A M M E N H Ä N G E​​​​
Ich kann den Wasserkreislauf in einer logischen Reihenfolge modellhaft darstellen und erklären. Ich kann die Wichtigkeit von Wasser, Boden und Luft für Pflanzen, Tiere und Menschen beschreiben.

Ich kann den Lebensraum Wald beschreiben.

Ich kann erklären, wie sich Lebewesen dem Lebensraum anpassen und Nahrungsketten bilden.

M u s i k

S I N G E N
Ich kann alleine oder in der Gruppe singen. Ich kann beim Singen das Tempo halten.
M U S I Z I E R E N
Ich kann Töne und Geräusche der Umgebung mit Instrumenten und mit meinem Körper nachahmen. Ich kann mit Instrumenten eine einfache Begleitung spielen. Ich kann mit Instrumenten eine Geschichte erzählen, Texte untermalen und Musikstücke gestalten.
H Ö R E N
Ich kann einige Instrumente am Klang erkennen.   Ich kann in Musikstücken auf Tonhöhe, Tondauer, Tonstärke und Tonfarbe reagieren.
M U S I K   U M S E T Z E N
Ich kann mich zu Musik frei bewegen. Ich kann verschiedene Bewegungsformen umsetzen. Ich kann zu Stimmungen von Melodien malen, sprechen und schreiben.
M U S I K A L I S C H E   G R U N D L A G E N
Ich kann melodische Bausteine im Dreitonraum erkennen. Ich kann Schlag-, Saiten- und Blasinstrumente unterscheiden.

B e w e g u n g   u n d   S p o r t

B E W E G E N
Ich kann verschiedene Bewegungen ausführen und koordinieren. Ich kann mein Gleichgewicht in verschiedenen Positionen halten. Ich kann durch die Bewegung Situationen darstellen und Gefühle ausdrücken. Ich kann mit Kleingeräten und anderen Geräten umgehen.
L A U F E N  -  S P R I N G E N  -  W E R F E N
Ich kann beim Gehen und Laufen das vorgegebene Tempo einhalten. Ich kann mein Lauftempo bei kurzen und längeren Strecken einteilen. Ich kann kleine Hindernisse bewältigen bzw. überwinden. Ich kann Bälle und andere Gegenstände richtig werfen und fangen.
S P I E L E N
Ich beteilige mich mit Einsatz an Gruppenspielen. Ich beachte Sport- und Spielregeln.

Ich kann mit einem Partner und in der Mannschaft spielen. Ich kann im Freien und in der Turnhalle mögliche Gefahren einschätzen.
S C H W I M M E N
Ich kann mich vom Wasser tragen lassen. Ich kann mich im Wasser fortbewegen.

K u n s t

F A R B E N   U N D   F O R M E N
Ich kann für meine Bilder die geeigneten Farben und Malmaterialien verwenden. Ich nutze Farben und Techniken, um Stimmungen in einem Bild auszudrücken. Ich kann Drucke unterschiedlich gestalten. Ich kann mit festen und weichen Materialien Figuren herstellen.
B I L D B E A R B E I T U N G
Ich kann Bilder von Künstlern betrachten.

Ich kann Bilder von Künstlern nach meinem Geschmack auswählen. Ich kann über die in Bildern verwendeten Farben und Formen sprechen. Ich kann in der Gruppe über Bilder sprechen und Besonderheiten benennen.

T e c h n i k

Ich kann Holz, Kunststoff, Textilien, Abfallmaterial und verschiedenes Bastelmaterial sachgerecht bearbeiten.

Ich kann einfache Gegenstände nach Anleitung herstellen.

Ich kann einfache Gegenstände planen und herstellen.

 

R e l i g i o n

M E N S C H   U N D   W E L T
Ich kann über meine Stärken und Schwächen nachdenken, darüber sprechen.

Ich kenne Wege und Zeichen der Versöhnung.

Ich kann erkennen, wenn es anderen nicht gut geht.

Ich kann anderen behilflich sein.

Ich kann etwas aus dem Leben des heiligen Franziskus berichten.

Ich kenne die goldene Regel und kann sie anhand von Beispielen deuten.

  Ich kann nachvollziehen, dass Gewalt ein gemeinsames Miteinander unmöglich machen.  
F R A G E   N A C H   G O T T
Ich kenne biblische Erzählungen, die Hoffnung und Vertrauen auf Gott zum Ausdruck bringen.

Ich kenne den Gottesnamen Jahwe.

Ich kenne biblische Erzählungen über Maria.

 

Ich kenne Darstellungen Marias.

B I B L I S C H E   B O T S C H A F T

Ich weiß, dass Brot mehr sein kann als eine gewöhnliche Speise.

Ich kenne das Symbol "Baum".

Ich kenne ein biblisches Gleichnis und kenne dessen Bedeutung.

Ich kann Beispiele von Gottesbildern benennen und kreativ gestalten.
Ich kenne Beispiele, wo Menschen unterdrückt bzw. ausgebeutet werden/wurden. Ich kann in groben Zügen die Exoduserzählung wiedergeben. Ich kann anhand von Beispielen aufzeigen, wie Bitt- und Dankesworte an Gott gerichtet werden. Ich kenne einige christliche Grundgebete, u.a. das "Gegrüßt seist du, Maria".
J E S U S   C H R I S T U S

Ich weiß, dass Jesus in seinem Leben auch Gegner/Feinde hatte.

Ich kann von der Leidensgeschichte Jesu erzählen.

Ich kenne Personen wie Petrus, Judas und Herodes, die in den biblischen Erzählungen vorkommen.

Ich kenne biblische Auferstehungserzählungen.

K I R C H E   U N D   G E M E I N D E

Ich kenne die christliche Bedeutung von "Advent".

Ich kenne Symbole der Advent und Weihnachtszeit und kann sie gestalten.

Ich kenne die Bedeutung von Pfingsten.

Ich kenne Symbole der Karwoche und des Osterfestes und kann kreativ dazu arbeiten.

Ich kenne örtliche Osterbräuche.

Ich kenne biblische Erzählungen, in denen Menschen geholfen wird. Ich kenne die Bedeutung des Sakramentes der Versöhnung.

Ich weiß, dass Eucharistie, Danksagung bedeutet.

Ich kenne Teile der Eucharistiefeier.

A N D E R E   R E L I G I O N E N

Ich kenne einige Orte im heiligen Land.

Ich weiß, dass in Jerusalem der jüdische Tempel stand, wo auch Jesus betete.

Ich weiß, dass die heutige Klagemauer Teil des zerstörten Tempels und Heiligtum der Juden ist.

Ich kenne jüdische Bräuche.