Schüler und Schülerinnen Lehrpersonen Eltern Verwaltung Newsletter Downloads
Grundschulsprengel Lana Visionen Dreijahresplan Schulcurriculum Information Einschreibung Bildungstätigkeit Mitbestimmung Angebote Netzwerk f.kulturelle Vielfalt Inklusion Psychopäd. Beratung Care Team Evaluation Bibliothek Unsere Partner Transparente Verwaltung

 Grundschulsprengel Lana

 39011 Lana, A. Hofer Straße 27

 Tel 0473 56 13 97
 Fax 0473 56 94 29

 * info@gs-lana.it

            PEC@posta certificata

Letzte Änderung:

 Mittwoch 20 September 2017

Schulordnung

 

Schulordnung der Grundschule Tisens

Unterrichtsverteilung

07.30 - 07.45 Uhr Gleitende Eintrittszeit
07.45 - 08.40 Uhr 1. Stunde
08.40 - 09.35 Uhr 2. Stunde
09.35 - 10.30 Uhr 3. Stunde
10.30 - 10.50 Uhr PAUSE
10.50 - 11.45 Uhr 4. Stunde
11.45 - 12.40 Uhr 5. Stunde

 

Für die 1. Klasse ist am Dienstag Nachmittag von 14 bis 16 Uhr Unterricht.

Ab der 2. Klasse ist am Dienstag und Donnerstag von 14 bis 16 Uhr Unterricht.

Am Freitag Nachmittag finden die Wahlfächer statt: 14 bis 15.30 Uhr.

Der Nachmittagsunterricht findet in der Regel von Oktober bis Mai statt.

Pause 

Die Schüler/innen werden von jenen Lehrpersonen in den Pausenhof begleitet, welche die Stunde vor der Pause halten. Im Pausenhof wird die Klasse von Lehrpersonen beaufsichtigt. Kein Kind darf unbeaufsichtigt im Schulgebäude bleiben. Da auch bei schlechter Witterung so viele Pausen wie möglich im Freien verbracht werden, ist wetterfeste Kleidung notwendig.

 

Verhaltensregeln während der Pause - Mittagspause

  • Jedes Kind darf sich innerhalb des Schulhofes frei bewegen
  • Kein Kind darf den Pausenhof ohne Erlaubnis verlassen
  • Das Schulhaus darf während der Pause und zu Mittag nur mit Erlaubnis einer Lehrperson betreten werden
  • Das Eigentum der Schule darf nicht mutwillig zerstört werden
  • Die Anweisungen aller Lehrpersonen müssen befolgt werden
  • Die Schüler/innen sollen sich rücksichtsvoll verhalten, dass kein anderes Kind zu Schaden kommt
  • Der Abfall gehört in die entsprechenden Abfalleimer
  • Das Werfen von Gegenständen (Stöcke, Steine, Sand, Schneebälle...) ist aus Sicherheitsgründen verboten.
  • Während der Pause darf sich niemand zu den abgestellten Fahrrädern und Rollern begeben.

Nach der Pause holt jene Lehrperson, welche die darauffolgende Stunde hält, die Schüler/innen ab.

Für den pünktlichen Abschluss des Unterrichts, für Ordnung und Ruhe beim Umziehen und beim Verlassen des Schulgebäudes ist jene Lehrperson verantwortlich, welche in der letzten Stunde unterrichtet.

  • Die Schüler/innen müssen das Schulgebäude unmittelbar nach Unterrichtsende verlassen. Das Schulgebäude bleibt außerhalb der Unterrichtszeit geschlossen.

Zu den Verhaltenspflichten der Schüler/innen gehört es, dass sie Einrichtungsgegenstände der Schule schonend behandeln und in Klassenzimmern, Garderoben und Toiletten auf Ordnung und Sauberkeit achten.

Für mutwillig verursachte Schäden haften die Eltern.

Verlorene oder wieder gefundene Sachen liegen im Schuleingang auf.

Ich fühle mich wohl an unserer Schule

Unsere Wohlfühlregeln:

Ich halte mich an die Anweisungen der Lehrpersonen

Ich verhalte mich im Schulhaus ruhig

Ich gehe mit allen Dingen achtsam um

Ich grüße alle

Ich respektiere Grenzen.

Einhalten von Vereinbarungen

Es wird auch weiterhin auf den Umgang miteinander geachtet. Dabei ist es wichtig zu grüßen, zu bitten und zu danken. Das Höflichkeitsverhalten der Schüler/innen soll Lehrpersonen und Mitschülern gegenüber angemessen sein.

Lehrpersonen gegenüber sollen die Schüler/innen die Höflichkeitsform "Sie" gebrauchen.

Aus Rücksicht auf andere Kinder müssen sich alle, die außerhalb der Klasse arbeiten, leise verhalten.

Im gesamten Schulgebäude darf niemand laufen.

WICHTIG: Schüler/innen, die mit dem Fahrrad zur Schule kommen, müssen die Verkehrsregeln beachten und besonders im Schulbereich auf die Geschwindigkeit achten!

Haftung

Die Schule übernimmt für die im Schulhof abgestellten Fahrräder und in den Garderoben abgelegten Kleidungsstücke sowie für die darin verwahrten Wertgegenstände keine Haftung.

Gegenstände, die nicht für den Unterricht gebraucht werden, dürfen nicht in die Schule mitgebracht werden. Die Schule übernimmt für das Privateigentum keine Haftung.

Hausaufgaben

Hausaufgaben dienen grundsätzlich dem Festigen von Gelerntem. Der tägliche Aufwand für Hausaufgaben muss den persönlichen Möglichkeiten der Schüler entsprechen. An schulfreien Tagen, Feiertagen und Nachmittagsunterricht während des Schuljahres wird keine Hausaufgabe gegeben.

Abwesenheit der Schüler/innen 

Bleibt ein Kind dem Unterricht fern, ist dies telefonisch der Schule (0473/920898) ab 07.30 Uhr mitzuteilen.

Alle Absenzen und Verspätungen müssen immer im Mitteilungsheft schriftlich entschuldigt werden. Vorhersehbare Abwesenheiten sind vorher der Lehrperson im Mitteilungsheft schriftlich mitzuteilen.

Alle Absenzen werden im Klassenbuch vermerkt. Sollte ein Kind vorzeitig den Unterricht verlassen müssen, muss es von den Eltern oder einem berechtigten Erwachsenen abgeholt werden.

Auch die Abwesenheiten beim Wahlpflichtfach und Wahlfach sind schriftlich zu entschuldigen.

Wenn Fahrschüler den Schülertransport nicht in Anspruch nehmen, so ist dies dem zuständigen Busunternehmen von den Eltern mitzuteilen.

Befreiung vom Turnunterricht

Die Befreiung erfolgt mit ärztlichem Zeugnis.

Werbung

Werbung aller Art über die Kinder ist verboten, außer die Direktion erteilt eine Genehmigung.

Lehrausgänge/ Lehrausflüge/ Sporttage/ Tage mit besonderen Aktivitäten 

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist für die Schüler/innen verpflichtend. Nimmt ein Kind an den Lehrausgängen seiner Klasse nicht teil, wird es an diesem Tag einer anderen Klasse zugewiesen. Bei Lehrausflügen und Schulsporttagen können die Schüler/innen von den Lehrpersonen auch außerhalb des Schulbereiches ( immer innerhalb des Gemeindegebietes ) übernommen und entlassen werden. Ort und Zeit müssen den Eltern schriftlich mitgeteilt werden.

Verhaltensregeln im Brandfall

  • Im Falle eines Brandes ist vom Schulpersonal oder von den Lehrpersonen unverzüglich die Feuerwehr 115 zu  verständigen
  • Bei Entstehung auch des geringsten Brandherdes ist die gesamte Schule zu räumen. Dabei wird jede Klasse geschlossen von der  jeweiligen Lehrperson über den Fluchtweg  ins Freie begleitet.
  • Klassenweise treffen sich alle am vereinbarten Sammelplatz.
  • Die Lehrperson muss die Schüler/innen der eigenen Klasse abzählen.
  • Eventuell fehlende Kinder sind sofort der Feuerwehr zu melden.
  • Jährlich findet eine Evakuierungsübung statt.

 

Sonstige Regeln

  • Im gesamten Schulgebäude gilt absolutes Rauchverbot.
  • Die Eltern begleiten die Kinder nur bis zur Eingangstür.
  • Jede Lehrperson muss beim Verlassen des Schulgebäudes darauf achten, dass alle Türen und Fenster geschlossen und die Lichter ausgeschaltet sind.
  • Grundsätzlich ist es zu befürworten, dass Kinder kein Handy mit in die Schule nehmen. Sollten die Eltern das Handy aus organisatorischen Gründen für notwendig erachten, so ist dieses während der Unterrichtszeit (auch Pause) ausgeschaltet in der Schultasche zu verwahren. Sollten Kinder gegen diese Auflage verstoßen, so wird das Handy abgenommen und muss von den Eltern während der Unterrichtszeit abgeholt werden.

Mensaordnung
  • Am Dienstag, am Donnerstag beim WPF und am Freitag beim Wahlfach gehen einige Schüler/innen ins Altersheim um dort Mittag zu essen
  • Die Schüler/innen gehen in zwei Gruppen: die erste Gruppe trifft um 12.45 Uhr, die zweite Gruppe um 13.10 Uhr im Altersheim ein.
  • Während  die erste Gruppe isst, spielen die Kinder der zweiten Gruppe im Pausenhof. Die erste Gruppe geht nach der Mensa in den Schulhof zurück.
  • Jede Gruppe wird von mindestens einer Lehrperson begleitet und beaufsichtigt.
  • Während dem Mittagessen verhalten sich die Schüler/innen leise.
  • Wird ein Schüler/eine Schülerin des Öfteren ermahnt, so werden von der jeweiligen Lehrperson Maßnahmen ergriffen, die zum Nachdenken über das unangemessene Verhalten anregen sollen.

Tisens, 05.09.2017